Der Arbeitskreis Stadtentwicklung und Verkehr der Göppinger Agenda 2030 lud in die Aula der Hochschule Esslingen/ Campus Göppingen ein, um dem Vortrag von Stefanie Kerlein, Projektleiterin der Internationalen Bauausstellung 27 (IBA’27) und gebürtige Göppingerin, zu lauschen. Thema: „Zirkuläres Bauen – machbar und essentiell“. Nach einem Grußwort des Arbeitskreis-Sprechers Armin Brendel und der Baubürgermeisterin Eva Noller erhielt das das rund 40köpfige Publikum, bestehend aus Studierenden, interessierten Bürger*innen, Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und Gemeinderatsvertreter*innen erhielt Einblick in die Arbeit der IBA’27 und in eine spannende Materie. Denn bekanntermaßen verbraucht der Bausektor Unmengen von Ressourcen, erzeugt CO2 und ist Deutschland größtes Müllproblem. Nach dem sehr gelungenen Vortrag gab es eine Fragerunde, der sich Frau Kerlein, Frau Noller und Herr Brendel auf dem Podium stellten.
Einladung zur Veranstaltung HIER und Präsentation (Auszüge) HIER