Rund zehn Personen aus der Göppinger Zivilgesellschaft, die meisten von ihnen bereits in eine der Agenda 2030-Projektgruppen (z.B. Bildung, Ernährung, Konsum, Sauberes Göppingen) trafen sich zum ersten Mal im Bürgerhaus, um Ideen für ein „Zero Waste“-Konzept für das Jahr 2022 in Göppingen zu erörtern. Dies in Anlehnung an die europäische Bewegung „Zero Waste Europe„, die auch schon von anderen deutschen Städten wie zum Beispiel Kiel, Köln, München aufgenommen wurde. Interessant in diesem Kontext als Grundlagendokument: Abfallbilanz 2020 des Landes Baden-Württemberg HIER.

Das nächste Treffen findet am 23.11.2021 um 18 Uhr statt. Interessierte können sich bei Isabel Glaser, melden.